Kleinkaliber Gewehr

Bericht „Wissenswertes über die Kleinkaliberpatrone“ – von Erich May

KK-Gewehr 3-Stellungskampf:

Disziplin:
KK-Gewehr 3×10 liegend, stehend, kniend
Entfernung:
50 Meter
Munition:
Kaliber .22lfb (5,6mm)
Schusszahl:
30 Schuss in 90 Minuten (je 10 Schuss liegend, stehend, kniend); somit ergibt sich ein Maximalergebnis von 300 Ringen
Scheiben:
Durchmesser des 10er Rings = 10,4 mm, Abstand zwischen den Ringen jeweils 8 mm.
Waffen:
KK-Sportgewehr mit einem Maximalgewicht von 6500g.
beliebige Laufbeschwerungen; der Abzugswiderstand kann beliebig eingestellt werden.
Teilnahme:
Unser Verein nimmt in dieser Disziplin an den Rundenwettkämpfen des Schützenkreises und den Kreismeisterschaften teil.


KK-Gewehr liegend:

Disziplin:
KK-Gewehr liegend
Entfernung:
50 Meter
Munition:
Kaliber .22lfb (5,6mm)
Schusszahl:
60 Schuss in 90 Minuten ; somit ergibt sich ein Maximalergebnis von 600 Ringen
Scheiben:
Durchmesser des 10er Rings = 10,4 mm, Abstand zwischen den Ringen jeweils 8 mm.
Waffen:
KK-Sportgewehr mit einem Maximalgewicht von 6500g.
beliebige Laufbeschwerungen; der Abzugswiderstand kann beliebig eingestellt werden.
Teilnahme:
Unser Verein nimmt in dieser Disziplin an den Kreismeisterschaften teil.


KK-Gewehr 100 Meter:

Disziplin:
KK-Gewehr 100m stehend
Entfernung:
100 Meter
Munition:
Kaliber .22lfb (5,6mm)
Schusszahl:
30 Schuss in 55 Minuten ; somit ergibt sich ein Maximalergebnis von 300 Ringen
Scheiben:
Durchmesser des 10er Rings = 50 mm, Abstand zwischen den Ringen jeweils 25 mm.
Waffen:
KK-Sportgewehr mit einem Maximalgewicht von 7500g.
beliebige Laufbeschwerungen; der Abzugswiderstand kann beliebig eingestellt werden.
Teilnahme:
Unser Verein nimmt in dieser Disziplin an den Kreismeisterschaften teil; ansonsten trifft man sich oft zum Trainingsschießen in dieser Kategorie.